Generationsduell

Thilo-Castro-Jubel

Thilo Castro für die Herren I und II gegen Stephan Assmann

Endlich wieder Tennis. Gut, das ging auch schon vorher, aber im Generationsduell des TuS Wunstorf traten die Herren I und Herren II zusammen gegen die Herren 40 an und das sorgte nicht nur für eine Menge Spaß auf und neben dem Platz, sondern auch für teilweise ziemlich enge Matches.

Es war angerichtet, das Jugendturnier gerade vorbei und schon mussten sich die Ascheplätze der nächsten Belastungsprobe unterziehen. Etwas über 20°C, strahlender Sonnenschein und wenig Wind. Als hätte es keinen schöneren Grund für die zuvor eher durchwachsene Wetterlage gegeben, sich zu ändern.

Adrian-Laege-Ballwand
Adrian Laege für die Herren 40 gegen Sebastian Döhler

Doch kommen wir nun zum sportlichen Teil: Aufgrund von terminlichen Problemen mussten sich die Herren 40 mit Adrian Laege verstärken, der für das Team an Position eins gegen Sebastian Döhler antreten durfte. Dies machte der nicht-ganz-vierzig-jährige Steinhuder auch gar nicht so schlecht. Er mimte die personifizierte Ballwand und gewann in einem Match mit hohem Spieltempo. An Position zwei trafen Lars Kintscher und David Fieberg aufeinander. Letzterer unterschätzte zunächst seine spielerischen Fähigkeiten (verlor den ersten Satz mit 2:6) und anschließend auch seine Wurffähigkeiten, denn er schaffte es (nach eigenen Angaben unabsichtlich) seinen Schläger statt gegen, über den Zaun aufs benachbarte Feld zu werfen. Schade nur, dass dieses von meterhohen Pflanzen bewachsen war, sodass sich die Bergung des Rackets schwierig gestaltete. Schlussendlich verlor David im Matchtiebreak knapp mit 8:10, sorgte aber durch seine Wurfkünste für ein herzliches Lachen bei allen Beteiligten. Danke dafür! 

Die Duelle an den Positionen drei, sieben und acht waren hingegen deutlicher. Jan Tobsing spielte an Position vier gegen Sascha Ahlert und musste im zweiten Satz in den Tiebreak, um den Matchtiebreak zu vermeiden. Moritz May ging es gegen Frank Sievers ähnlich. Lediglich Joshua Gerdes kam neben David in den Genuss des verkürzten dritten Satzes. Gegen Ole Eifler musste er die volle Distanz gehen und sich den wichtigen Sieg zum 4:4 nach den Einzeln erkämpfen. 

Leider mussten anschließend die Herren 40 ein Doppel aufgeben, wodurch die Herren I und II eine gute Ausgangsposition für die Doppel hatten und auch nutzten. Im ersten Doppel gewannen Sebastian und Jan gegen Stephan und Ole, im zweiten Doppel kämpften David und Thilo gegen Trainer Adrian und Doppelpartner Jan Weber, verloren allerdings gegen eine starke Leistung der (knapp) 40er. Simon Willenborg und Joshua Gerdes konnten dann den Sieg perfekt machen. Im Doppel gegen Frank Sievers und Sascha Ahlert gewannen sie und krönten den Freundschaftsspieltag, der sich in der nächsten Saison mit großer Wahrscheinlichkeit wiederholen wird.

Freunschaftsspiel Herren vs Herren 40 2020
Spielberichtsbogen des Freundschaftsspiels

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.