Doppel abschenken verboten!

Thilo-Castro und Joshua Gerdes

Unsere Herren I konnte gegen Wettbergen den ersten Saisonsieg einfahren. Somit sollten sie nun nicht mehr abstiegsgefährdet sein. Gegen Ronnenberg am letzten Spieltag könnte ein zweiter Sieg drin sein. Bis dahin wird weiter an der Doppelstärke gearbeitet.

First things first: Joshua Gerdes konnte gegen seinen leicht angeschlagenen Gegner überzeugen. Den ersten Satz gewann er mit 6:1 souverän. Im zweiten Satz wurde das Spiel etwas ausgeglichener, jedoch setzte sich Joshua auch hier mit einem 6:1 durch.

Parallel spielte Thilo Castro an Position zwei für den fehlenden David Fieberg. In seinem Spiel hatte er an diesem Tag kein Gefühl für den Ball, war unzufrieden und brachte dies auch zum Ausdruck. Trotzdem sorgte er wie gewohnt für den einen oder anderen schönen Stop. Im Zweiten Satz fing er sich zwar, musste sich letztendlich aber mit 4:6 und 5:7 geschlagen geben.

Jan Tobsing verlor sein Einzel mit 1:6 und 4:6. Er spielte zu unkonstant, machte einfache Fehler und konnte lediglich Anfang des zweiten Satzes konsequent die Punkte für sich entscheiden.

Sebastian Döhler siegte gewohnt souverän in seinem Einzel. Mit 6:1 und 6:4 ließ er nichts anbrennen und sorgte für den 2:2 Ausgleich nach Einzeln.

Auf die Frage, ob wir die Doppel spielen oder aufteilen wollen gab es selbstverständlich nur eine Antwort. Geteilt wird nur das Essen hinterher! Zurecht, denn während Jan und Sebastian im ersten Doppel mit 6:1 und 7:5 gewannen, kämpfen Joshua und Thilo im zweiten Doppel einen drei Satz Krimi.

Nach einem 2:6 konnten sie sich im zweiten Satz deutlich steigern und gewannen diesen mit 6:2. Danach spielten sie Punkt für Punkt. Ein Match mit Kampf und einem Joshua, der nach diesem Match sicherlich lieber Doppel spielen wird als zuvor. Mit soliden Schlägen sorgte er für Druck von der Grundlinie.

Beide fanden allerdings auch immer wieder den Weg ans Netz, um dort die Ballwechsel kurz zu halten. Mit einem 6:3 im dritten Satz belohnten sie sich und das Team für einen starken Auftritt an diesem Wochenende und bewiesen, wie schon im Winter gegen Wettbergen, warum man die Doppel nicht aufteilt, sondern beide gewinnt!

(Foto: Joshua Gerdes, Thilo Castro)

Weitere Punktspielergebnisse:

Junioren C III – TuS Estorf-Leseringen (0:3)

Junioren C I – SG Rodenberg (3:0)

Juniorinnen B – Neustadt a. Rbge. (0:3)

Junioren C II – Groß Munzel (3:0)

Junioren C III – Großenvörde (0:3)

Juniorinnen C III – Langenhagen (0:3)

Damen 50 – Engelbostel-Schulenburg-Schulenburg (5:1)

Damen II – Haßbergen (2:4)

Herren II – Neustadt a. Rbge. (6:0)

Juniorinnen C II – Barsingahausen (1:2)

Juniorinnen C I – TK Hannover (0:3)

Juniorinnen C I – Springe (1:2)

Junioren B – Neustadt a. Rbge. (0:3)

Juniorinnen C III – SG Rodenberg (2:1)

Junioren B – Großenvörde (2:1)

Junioren C III – Neustadt a. Rbge. (0:3)

Junioren U8 – SG Rodenberg (17:3)

Junioren A I – Schwarz Weiß Hannover (5:1)

Herren 60 II – Saxonia Hannover (4:2)

Damen 55 – Schwarz Gold Hannover (1:5)

Herren 50 II – Godshorn (4:2)

Herren 50 I – Meerbeck (4:2)

Herren 60 I – Fischbeck (5:1)

Damen II – Großenvörde (4.2)

Herren 40 – Pattensen (4:2)

Herren II – Meerbeck (5:1)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.