Derbysieg gegen Barsinghausen

Annika und Stefanie Fengler

Die Damen I haben Grund zur Freude. Sie starten mit zwei Siegen in die Wintersaison. Etwas enger aber dennoch deutlich heißt es am Ende 5:1 für Wunstorf. 

Fangen wir an Position vier an: Ohne größere Probleme schlug Lea ihre Gegnerin mit 6:4, 6:2 und trug somit aufgrund einer soliden Leistung zum Auswärtssieg bei. Steffi hatte an Position eins im ersten Satz (ähnlich wie am letzten Punktspiel) mehr zu kämpfen, behielt die Nerven und gewann schließlich den Durchgang mit 7:6. Mit dem ersten Satz im Rücken spielte sie sicherer und konnte den zweiten Satz mit 6:2 für sich entscheiden.

Deutlich spannendere Matches lieferten sich Annika sowie Marina.
Beide mussten je zwei Sätze plus Matchtiebreak spielen. Marina gelang es, genau wie Annika, den ersten Satz mit 7:5 zu sichern. Beide verloren den zweiten Durchgang (Annika 5:7; Marina 2:6). Im Matchtiebreak spielte Annika deutlich besser als noch im Satz zuvor und setzte mit 10:3 dann doch ein deutliches Zeichen. Marina hatte sich während des Matches verletzt. Dennoch kämpfte sie und verlor denkbar knapp mit 13:15 einen harten Fight.

Für das Doppel ersetzte Jana die verletzte Marina und gewann zusammen mit Lea 6:2, 6:3. Im ersten Doppel gab es für die Gastgeber ähnlich wenig zu holen. 7:5 und 6:0 gewannen die beiden Schwestern Steffi und Annika und machten den Punktspieltag perfekt.

Für das Punktspiel am nächsten Samstag zu Hause gegen Rodewald heißt es dann: weiter so Ladies!

Momentan sind die Damen damit auf Tabellenplatz 1 der Verbandsliga. Es bleibt allerdings abzuwarten wie der HTV und Sommerbostel heute spielen.

(Foto v.l.: Annika Fengler, Stefanie Fengler)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.