Damen I und Herren I jeweils auf Platz 3

Damen I

An diesem Wochenende waren die Herren I und die Damen I ein letztes Mal in dieser Wintersaison im Einsatz.

Ladies first: Neben Annika Fengler, die erneute an Position eins spielte kamen im Spiel gegen TG Hannover Jana Haas, Marina Burre und Lea Gerdes zum Einsatz. In den Einzeln ließ keine Wunstorferin etwas anbrennen. 

Annika gab lediglich ein Spiel ab, Jana insgesamt drei und Marina fünf. 

Besonders Lea konnte überzeugen und gewann gegen ihre sechs LKs bessere Gegnerin mit 6:4 und 6:0. Ein deutliches Zeichen von der Nummer eins der zweiten Damenmannschaft. Wir gratulieren und hoffen, dass es für sie in der kommenden Sommersaison weiter steil bergauf geht. 

Im Doppel spielte dann Stefanie Fengler an ihrer Stelle und gewann zusammen mit Schwester Annika 6:3 und 7:5. Jana und Marina gewannen mit 6:2 und 6:2 äußerst souverän und vollendeten die diesjährige Wintersaison für die Damen I, die den dritten Platz der Verbandsliga belegen. 

Im Sommer erwartet die Mannschaft dann der Abgang von Marina, die zukünftig wieder für Bischofshol aufschlagen wird. Vielen Dank für deinen Einsatz, vielleicht sehen wir uns ja nächsten Winter wieder in der Halle. 

Die Herren I hatten am letzten Spieltag gegen TK Hannover nichts zu gewinnen und nichts zu verlieren. Der dritte Tabellenplatz der Bezirksliga war ihnen sicher. 

Luka Schweer gelang ein 5:7, 6:2 und 10:4 der Sieg im Einzel und bereicherte das Team somit ein weiteres Mal. 

Jan Tobsing hatte nur am Anfang des zweiten Satzes Probleme die Anspannung zu halten. 6:2 und 6:3 gewann er an Position drei. 

David Fieberg musste gegen einen alten Bekannten ran. Mit 4:6 und 1:6 verlor er sein Einzel in einem Match bei dem der letzte mutige Schlag an der ein oder anderen Stelle fehlte. 

Schon die ganze Saison über war Sebastian Döhler eine sichere Bank. Auch an diesem Wochenende blieb er ungeschlagen im Einzel und siegte mit 6:2, 5:7 und 10:3 Einziges Manko: Der Blick für Bälle, die man „Aus“ geben muss.

Im Doppel siegten David und Luka mit 6:1, 2:6 und 10:6. Sebi und Jan probierten hin und wieder etwas aus, es fehlte jedoch etwas an Leichtigkeit, sodass sie mit 4:6, 3:6 verloren. 

Insgesamt dennoch eine zufriedenstellende Leistung. Die Mannschaft freut sich jetzt auf den Sommer und wird auch draußen wieder angreifen. 

(Foto v.l.: Marina Burre, Annika Fengler, Stefanie Fengler, Jana Haas)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.